Die coolsten Baumhaus-Hotels der Welt

Anzeige


Lions Sands Game Reserve – Krüger-Nationalpark, Südafrika

Lions Sands Wildreservat - Krüger Nationalpark, Südafrika

Man mag es kaum glauben, aber die Idee für diese magischen Baumhäuser unter freiem Himmel entstand 1933 durch den Abenteurer und Entdecker Guy Aubrey Chalkey, einen Amerikaner irischer Abstammung, der nach Südafrika kam, um als Bergbauingenieur Möglichkeiten zu erkunden und die berühmten Kimberly-Diamantenminen zu leiten.

Heute befindet sich das Lions Sands Reserve immer noch in Familienbesitz und ist stolz auf seinen ganzheitlichen Ansatz beim Safaritourismus. Mitten im Krüger-Nationalpark bieten diese bezaubernden Baumhäuser puren Eskapismus. Es gibt keinen Strom und schon gar kein WiFi, und die Verbindung zur Außenwelt (sprich: zu Ihrem Feldführer vor Ort) erfolgt über Funk.

Abgesehen vom fehlenden Komfort wird Sie dieses bezaubernde Reservat mit seiner Reihe von Laternen verzaubern, die Ihnen den Weg zu Ihrem einladenden Himmelbett weisen, das stolz auf einer großen Terrasse hoch über dem Boden steht. Ein perfekter Ort für die Sternenbeobachtung, denn es steht auch ein Teleskop zur Verfügung, mit dem Sie den Nachthimmel beobachten können, sobald die Sonne untergegangen ist. Schlafen Sie zu den Geräuschen der Wildnis ein, mit dem Wissen, dass Sie vielleicht nie wieder einen solchen Schlaf haben werden…

Anzeige

Diesen Artikel weiter lesen

Mehr von Travel Den